Herzlich Willkommen...

...auf unserer Internetseite.  Hier ein paar Infos über den Chor:

Johannes-Brahms-Chor

 

 

Johannes-Brahms-Chor Karlstein

 

Der rund zwanzig Sängerinnen und Sänger zählende Kammerchor mit Probensitz in Karlstein am Main wurde 1992 von Petra Weiß-Lorenz gegründet.

Entsprechend dem Motto „Keine Probe ohne Brahms“ widmet sich der Chor bevorzugt Chorliteratur des 19. Jahrhunderts und insbesondere den Kompositionen seines Namensgebers Johannes Brahms, die als Mittelpunkt in zahlreichen Konzerten mit großem Erfolg zu hören waren. Außerhalb der romantischen Chormusik bewegt sich der Johannes-Brahms-Chor in fast allen Stilrichtungen von der Renaissance bis hin zur musikalischen Avantgarde, was besonders die Konzertprogramme der unter außerordentlich hohem Publikumserfolg stattfindenden Karlsteiner „Neujahrskonzerte“ erkennen lassen. Chorleiterin Petra Weiß-Lorenz, neben ihrer Tätigkeit als Musikpädagogin am Karl-Rehbein-Gymnasium Hanau vor allem bekannt durch ihre pianistischen Aktivitäten bei vielen Kammerkonzerten, arbeitete seit der Gründung des Chores auf eine überdurchschnittliche Qualität hin, die sich vor allem durch eine sehr persönlich kultivierte Klangfarbe, sowie ihre unverwechselbar romantische Chorstärke ausdrückt.

 

 

- Projekte und Konzerte der letzten Jahre -

 

Die stilleren Töne gewählt

 

Neujahrskonzert: Karlsteiner Johannes-Brahms-Chor in der Bayernhalle - Auch Jazz-Duo dabei - 300 Besucher

 

 

Mit den Worten »Wie schnell doch die Zeit vergeht!«, begrüßte Petra Weiß-Lorenz, Dirigentin des Johannes-Brahms-Chors Karlstein, am Sonntag den 17.01.16 die rund 300 Besucher in der Bayernhalle zum kleinen Jubiläum. Bereits zum 20. Mal präsentierte der hochkarätige Chor ein sorgfältig ausgewähltes Programm, das zahlreiche »Jubiläumshits« enthielt.

 

 

»Lieber Brahms!« hieß es heuer, und damit war sowohl gemeint, dass die zurzeit neun Sängerinnen und sieben Sänger sehr gerne Literatur ihres Namensgebers singen, als auch, dass das Ensemble im Lauf der zwei Jahrzehnte eine besonders innige Beziehung zu dem Komponisten aufgebaut hat. »Wir haben ein kleines bisschen die stilleren Töne gewählt«, gestand Petra Weiß-Lorenz im Laufe des 90-minütigen Konzertes. ...weiter lesen

 

Wahrhaft »mozärtlich« gespielt und gesungen


Neujahrskonzert (25.01.2015): Johannes-Brahms-Chor Karlstein und 70-köpfiges Symphonie-orchester der Karl-Rehbein-Schule Hanau in der Bayernhalle in Großwelzheim


... zum Lesen des kompletten Artikels von Doris Huhn hier klicken!


"Musenstund’ für Ohr und Mund"

 Sommerkonzert im Rudolf-Wöhrl-Pavillon Karlstein am 06.07.14


Foto: Doris Huhn, Quelle: Main-Echo vom 09.07.14

... Artikel lesen

 

Neujahrskonzert 2014: Johannes-Brahms-Chor Karlstein »In 100 Minuten um die Welt!« - Ensemble der Rehbein-Schule dabei

 

Karlstein-Großwelzheim (26.01.14) »In 100 Minuten um die Welt!« reiste das Publikum gemeinsam mit dem Johannes-Brahms-Chor Karlstein am späten Sonntagnachmittag in der Bayernhalle. Im Rahmen des 18. Neujahrskonzertes erklangen 30 Stücke aus fünf Kontinenten, die von den 16 Sängerinnen und Sängern unter der schwungvoll-kreativen Leitung von Petra Weiß-Lorenz in insgesamt 16 Sprachen vorgetragen wurden.


(Bild & Text von Doris Huhn, Main-Echo vom 28.01.14)

... weiterlesen

Das Neujahrskonzert des Johannes-Brahms-Chors Karlstein  lud unter der Leitung von Petra Weiß-Lorenz zum »Kriminal-Tango« im »Tatort Bayernhalle« ein.
Das Neujahrskonzert des Johannes-Brahms-Chors Karlstein lud unter der Leitung von Petra Weiß-Lorenz zum »Kriminal-Tango« im »Tatort Bayernhalle« ein.

 

»Mörderische Chormusik«

Neujahrskonzert: Johannes-Brahms-Chor gefällt mit »Kriminal-Tango« im »Tatort Bayernhalle« - Ganz in Rot und Schwarz

 

Karlstein-Großwelzheim (20.01.13) Bereits zum 17. Mal lud der Johannes-Brahms-Chor in Großwelzheim zu seinem traditionellen Neujahrskonzert in die Bayernhalle ein. Und trotz des Glatteis-Wetters war die Halle voll wie immer. Das Publikum weiß eben: Mit dem Brahms-Chor unter der bewährten Leitung von Petra Weiß-Lorenz fängt das neue Jahr einfach noch ein bisschen besser an. Chormusik auf höchstem Niveau, instrumenteller Hörgenuss und humorvolle Unterhaltung enden mit dem obligatorischen Gläschen Sekt, zu dem das Publikum am Ende eingeladen ist.

 

(Bild und Text: Doris Huhn, Quelle: Main-Echo vom 22.01.2013)

- kompletter Artikel ist hier nachzulesen !

 

 

 

Unter dem Motto »Johannes Brahms und noch viel mehr« stand das 16. Neujahrskonzert des Johannes-Brahms-Chores Karlstein, das dieser zu seinem 20. Jubiläum in der Bayernhalle präsentierte. Fotos: Doris Huhn
Unter dem Motto »Johannes Brahms und noch viel mehr« stand das 16. Neujahrskonzert des Johannes-Brahms-Chores Karlstein, das dieser zu seinem 20. Jubiläum in der Bayernhalle präsentierte. Fotos: Doris Huhn
Eine kreative Chorleiterin mit Leib und Seele ist Petra Weiß-Lorenz.
Eine kreative Chorleiterin mit Leib und Seele ist Petra Weiß-Lorenz.

Wunderbar klingende Stilbrüche

 

Neujahrskonzert: Johannes-Brahms-Chor Karlstein singt zum 20-Jährigen in der Bayernhalle - Intensiv und emotional

 

Karlstein-Großwelzheim (15.01.2012)

»Klingende Stilbrüche« kündigte Chorleiterin Petra Weiß-Lorenz zu Beginn des 16. Neujahrskonzerts des Johannes-Brahms-Chors (JBC) Karlstein schmunzelnd an - und die rund 400 Gäste in der Bayernhalle ließen sich damit auf ein doppeltes Jubiläumsprogramm zum 20. Jubiläum ein.

  ... weiterlesen

 

 

 

In der von Architekt Dominikus Böhm geprägten Bonifatius-Kirche im Karlsteiner Ortsteil Großwelzheim sang der Johannes-Brahms-Chor unter der Leitung von Petra Weiß-Lorenz am späten Sonntagnachmittag Werke von Dominikus Böhm.
In der von Architekt Dominikus Böhm geprägten Bonifatius-Kirche im Karlsteiner Ortsteil Großwelzheim sang der Johannes-Brahms-Chor unter der Leitung von Petra Weiß-Lorenz am späten Sonntagnachmittag Werke von Dominikus Böhm.

 

Dominikus Böhms Familie hört zu

 

Benefizkonzert: Johannes-Brahms-Chor Karlstein singt Werke des Architekten in Großwelzheimer Bonifatius-Kirche

 

Karlstein-Großwelzheim (10.04.2011)
»Der Chor hat ganz wunderbar gesungen«, diese Feststellung traf am Sonntag nicht irgendein Gast des Benefizkonzerts zugunsten und in der Großwelzheimer Pfarrkirche St. Bonifatius, sondern Prof. Dr. Paul Böhm, Sohn des Architekten Dominikus Böhm, dessen Kompositionen in der von seiner Architektur maßgeblich geprägten Kirche erklangen.

 

 

 

Sounds of Love
»Liebe, Liebe und nochmals Liebe« war das Motto des Konzerts des Johannes-Brahms-Chors Karlstein unter Leitung von Petra Weiß-Lorenz am Sonntag in Großwelzheim. Foto: Doris Huhn

 

Gesungene Liebeserklärungen

 

 

Neujahrskonzert 2011:

Der Johannes-Brahms-Chor Karlstein präsentiert in der Großwelzheimer Bayernhalle »das schönste Thema der Welt«

 

 

 

Karlstein-Großwelzheim. Rosafarbene und weiße Luftballons in Herz-Form schwebten über der Bühne der Bayernhalle, das Klavier wurde von einer Rosenkaskade in Rottönen überflutet und zum Einmarsch des Johannes-Brahms-Chors Karlstein ertönte »Je t'aime«.

Ja, die Umsetzung des 15. Neujahrskonzertes unter dem Motto »Liebe, Liebe und nochmals Liebe« rund um das »schönste Thema der Welt« war durch-gehend gelungen.

 

 

 

Musikalische Predigt

 

Konzertreihe: Geistliche Abendmusik mit dem Karlsteiner Johannes-Brahms-Chor in der St.-Matthäus-Kirche

 

 

Aschaffenburg. »Machet die Tore weit« und »Wachet auf, ruft uns die Stimme« sind klare Befehle. Die Gäste in der voll besetzten Schweinheimer St.-Matthäus-Kirche nahmen die Botschaft gern an, kam sie doch nicht streng von der Kanzel herab, sondern wurde als »musikalische Predigt« von 16 überwiegend jugendlichen Sängern überbracht.

 

 

Neujahrskonzert 2010 Bayernhalle Johannes-Brahms-Chor Karlstein

 

 

Musik als Medizin

Neujahrskonzert 2010: Johannes-Brahms-Chor Karlstein überzeugt 550 Gäste mit seinem Wien-Programm

 

Karlstein-Grosswelzheim.

Zu einem vokal-instrumentalen Ereignis geriet das 14. Neujahrs-konzert des Karlsteiner Johannes-Brahms-Chores unter Leitung von Petra Weiß-Lorenz, das am Sonntag in der mit 550 Gästen ausverkauften Bayernhalle stattfand.

 

In der wienerisch aufgestylten Halle erlebte das Publikum das Programm »Wien, Wien, nur du allein« ohne »Schrammelmusik«, dafür aber mit spritzigen Kompositionen aus der berühmten Strauß-Dynastie.
Verstärkt hatten sich die sieben Sänger und die acht Sängerinnen des Brahms-Chores mit dem Symphonieorchester des Karl-Rehbein-Gymnasiums Hanau, das seit über 30 Jahren unter der Leitung von Jürgen Weiß steht, dem Ehemann der Chorleiterin, der abwechselnd mit ihr auch für eine zuverlässige Klavierbegleitung sorgte.